Anfahrt     Kontakt     Spenden


Rosa Bibliothek und Infothek

Buch des Monats (November 2021)

RoBIn ist die Rosa Bibliothek und Infothek der SCHWUNG und hat normalerweise am ersten Freitag im Monat von 19:00 bis 20:00 Uhr geöffnet. Der Bestand von RoBIn umfasst zurzeit um die 900 Medien, darunter einige DVDs und sogar noch ein paar Videokassetten.
Weil wir RoBIn immer noch nicht in Präsenz stattfinden lassen können – aus RoBIn-internen und Corona-Gründen – stellen wir euch jeden Monat auf diesem Weg ein Buch aus RoBIn vor, so dass ihr weiterhin einen Einblick in unsere Bücher-Vielfalt bekommt.

Wir haben nicht nur Bücher für Erwachsene und Jugendliche in unseren Reihen. Für die kleinen Mitbürger unter uns haben wir auch Queere Kinder Bücher. Sie sind sehr gut geeignet zum Selberlesen im Grundschulalter und perfekt zum vorlesen. Dabei kann gleich über die Thematik geredet werden. So das Kinder sehr früh an diese Thematiken herangeführt werden und später der Kontakt mit Queeren Themen zur Normalität gehört und nicht zu Ablehnung oder Überforderung führt.

KEINE ANGST IN ANDERSRUM von OLIVIA JONES

„Wir müssen unseren Kindern beibringen, tolerant zu sein und Menschen nicht auszugrenzen, nur weil sie anders sind oder anders empfinden als wir.“ OLIVIA JONES

Luis hat aus der Schule ein Schimpfwort mit nach Hause gebracht: „schwul“. Er führt auch gleich aus, was er von seinem Klassenkameraden Paul gelernt hat, dass es nämlich „unnatürlich“ ist, wenn ein Mann einen Mann liebt. Um Luis und seiner kleinen Schwester Emma verständlich zu machen, dass man niemanden dafür verachten darf, wen er liebt, regt Tante Maria ein Gedankenspiel an: „Stellt euch doch mal vor, es wäre andersrum …“ Im Land Andersrum lieben Männer Männer und Frauen Frauen. Eigendlich. Doch eines Tages verliebt sich ein Mann in eine Frau. Und dann wird es ganz schön kompliziert, denn die Andersrummer finden das total unnatürlich! 
KEINE ANGST IN ANDERSRUM von Olivia Jones ist ein regenbogenbuntes Bilderbuch und ein kindgerechtes Plädoyer für Toleranz, vielfalt und ein respektvolles Miteinander. schließlich ist das Leben nicht nur rosa-blau!

„Klare Worte für etwas, das eigendlich normal sein sollte.“ hr3
„Ein Aufklärungsbuch für Kinder.“ NDR DAS!


Buch des Monats (Oktober 2021)

RoBIn ist die Rosa Bibliothek und Infothek der SCHWUNG und hat normalerweise am ersten Freitag im Monat von 19:00 bis 20:00 Uhr geöffnet. Der Bestand von RoBIn umfasst zurzeit um die 900 Medien, darunter einige DVDs und sogar noch ein paar Videokassetten.
Heute ist wieder der erste Freitag im Monat, also RoBIn und im Anschluss Coming-Out-Gruppe (online).
Weil wir RoBIn immer noch nicht in Präsenz stattfinden lassen können – aus RoBIn-internen und Corona-Gründen – stellen wir euch jeden Monat auf diesem Weg ein Buch aus RoBIn vor, so dass ihr weiterhin einen Einblick in unsere Bücher-Vielfalt bekommt.

Ende des Monats ist die Ace Week. Deshalb haben wir ein Buch mit der passenden Thematik Asexualität ausgesucht:
Was ist Asexualität?
Asexuelle Menschen verspüren keine oder nur sehr wenig sexuelle Anziehung und/oder kein Verlangen nach sexueller Interaktion.

Für alle unter uns die sich in dieser Beschreibung wiederfinden konnten, gibt es einen ACE Stammtisch in Karlsruhe. Die Treffen sind regelmäßig alle zwei Monate. Mehr infos findet ihr unter: http://asex-web.de/

Die A-Karte, Carmilla DeWinter, ‎Books on Demand:

Wie soll man als Inkubus einen asexuellen Juristen verführen? Es ist ganz einfach, im Auftrag der höllischen Heerscharen einen Spitzel fürs Bundesverfassungsgericht zu werben, wenn die betreffende Zielperson so gar kein Interesse an den Avancen eines Dämons zeigt. Um diese sprichwörtliche A-Karte in einen Trumpf zu verwandeln, muss der Inkubus Andreas seine Methoden hinterfragen und seine lang ververdrängte romantische Ader wieder ausgraben. Eine queer-romantische Komödie nicht nur für Nerds.


Buch des Monats (September 2021)

RoBIn ist die Rosa Bibliothek und Infothek der SCHWUNG und hat normalerweise am ersten Freitag im Monat von 19:00 bis 20:00 Uhr geöffnet. Der Bestand von RoBIn umfasst zurzeit um die 900 Medien, darunter einige DVDs und sogar noch ein paar Videokassetten.

Heute ist wieder der erste Freitag im Monat, also RoBIn und im Anschluss Coming-Out-Gruppe (online).

Weil wir RoBIn immer noch nicht in Präsenz stattfinden lassen können – aus RoBIn-internen und Corona-Gründen – stellen wir euch wieder auf diesem Weg ein Buch aus RoBIn vor, so dass ihr weiterhin einen Einblick in unsere Bücher-Vielfalt bekommt.

Aus aktuellem Anlass haben wir uns diesen Monat für ein Trans-Buch entschieden. Heute feiert Sydney, ein Mitglied von uns nämlich ihren 5 Geburtstag. Sydney ist Non-binär und hat genau heute vor 5 Jahren ihr erstes Outing gehabt mit ihrem neuen Namen und ihrer Geschlechtsidentität.

Jesus liebt Trans:

Klaus-Peter Lüdke ist Evangelischer Diplom-Theologe und Pfarrer der Württembergischen Landeskirche. Er teilt seine Gemeindepfarrstelle im nördlichen Schwarzwald mit seiner Frau. Sie haben drei Kinder und wurden von der Transidentität ihres jüngsten Kindes überrascht.

Als Christen haben sie den Weg zu seiner gelebten Geschlechtsidentität in sein neues, soziales Geschlecht mit neuem Namen – von der ökumenischen und kleinstädtischen Öffentlichkeit aufmerksam beobachtet – unterstützt und begleitet. Ihre persönlichen und geistlichen Erfahrungen sind in dieses Buch eingeflossen. Klaus-Peter Lüdke ist ehrenamtlicher Elternberater im Trans-Kinder-Netz e.V.

Transidentität ist eine große Herausforderung für die Betroffenen wie für deren Umfeld in Familie und Kirchengemeinde. Dieses Buch versucht für sie und die Kirchen Trans* als Geschenk Gottes zu erschließen. Dabei zeigt es praktische und geistliche Wege auf. Es ist ein verständliches und Verständnis weckendes Buch über Transidentität auf dem Hintergrund durchlebter Erfahrungen.

Es ist eine praktische Orientierungshilfe für Menschen mit Berührungen von Transidentität im Familien-, Bekannten- oder Freundeskreis, Seelsorgerinnen und Seelsorger, Pädagoginnen und Pädagogen, Mitarbeitende, Leiterinnen und Leiter in Kirchen und Freikirchen.


Buch das Monats (August 2021)

RoBIn ist die Rosa Bibliothek und Infothek der SCHWUNG und hat normalerweise am ersten Freitag im Monat von 19:00 bis 20:00 Uhr geöffnet. Der Bestand von RoBIn umfasst zurzeit um die 900 Medien, darunter einige DVDs und sogar noch ein paar Videokassetten.
Heute ist wieder der erste Freitag im Monat, also RoBIn und im Anschluss Coming Out Gruppe (online).

Weil wir RoBIn immer noch nicht in Präsenz stattfinden lassen können – aus RoBIn-internen und Corona-Gründen – stellen wir euch wieder auf diesem Weg ein Buch aus RoBIn vor, so dass ihr weiterhin einen Einblick in unsere Bücher-Vielfalt bekommt.

Buchcover Todo Brown: Das knallrosa Tagebuch

Das Buch für diesen Monat:
TODO BROWN
Das knallrosa Tagebuch

Der Klappentext:
Benjamin ist vierzehn Jahre alt und lebt in einer Kleinstadt in Maine. Das Leben dort ist langweilig und eintönig, doch zu Hause erlebt Ben die Hölle. Sein Bruder Jeff ist der ungekrönte König in seiner Schule, ein Großmaul, das sich besonders gern über Schwule auslässt. Als Ben seine eigenen homosexuellen Neigungen entdeckt, muss er alles tun, um diese vor seinen Mitschülern und vor allem vor seinem Bruder zu verbergen. Doch dann taucht der junge Aaron in der Schule auf, der nicht nur gut aussieht, sondern auch selbstsicher und rebellisch ist.
P.S. Das ganze RoBIn Team wünscht euch noch einen schönen Sommer. Hoffentlich können wir bald wieder für euch in Präsenz da sein.


„Buch“ des Monats (Juli 2021)

Diesen Monat stellen wir euch zum ersten Mal kein Buch vor, sondern eine Doku. In der wird die Queere Community der 70er Jahre näher beleuchtet. Perfekt zum Einstimmen auf die noch kommenden CSDs (z.B. CSD Stuttgart am 31.07.2021 https://www.facebook.com/csdstuttgart) und zum Revue-Passieren-Lassen der schon vergangenen CSDs dieses Jahres.

„Queer Life in the City“ – wie sah queeres Leben in den deutschen Großstädten der 70er, 80er, 90er Jahre aus? Was war anders – und was ist gleichgeblieben? Die Doku-Reihe des queeren Social-Media-Kanals SISSY THAT TALK startet in Stuttgart: Im ersten Teil erzählen Laura Halding-Hoppenheit, der Künstler Hannes Steinert und der Aktivist Ralf Bogen in emotionalen Interviews, wie früher gefeiert und geliebt wurde, aber auch von Protest, AIDS-Krise und Ausgrenzung. Entstanden mit Unterstützung der Bundesstiftung Magnus Hirschfeld.

Die Doku „Queer Life in the City“ ist bei der Queeren Stuttgarter Buchhandlung Erlkoenig zu bestellen: https://www.buchladen-erlkoenig.de/shop/queer-life-in-the-city-stuttgart-sissy-that-talk-regie


Buch das Monats (Juni 2021)

Auf Grund von COVID-19 kann RoBIn diesen Monat leider immer noch nicht für euch öffnen.

Trotzdem oder jetzt erst recht möchten wir euch auch diesen Monat ein Buch aus den Schränken von RoBIn vorstellen. Letzten Monat Diesen Monat haben wir ein Comingout-Buch der anderen Art aus dem Schrank gezogen. Um den Menschen unter uns, die sich gerade in ihrer sexuellen/romantischen und oder geschlechtlichen Selbstfindung befinden, etwas mit an die Hand zu geben.

Buchcover Nico Abrell: Ich bin ich - unde jetzt?

Diesen Monat stellen wir euch vor:
NICO ABRELL
ICH BIN ICH – UND JETZT?

Der Klappentext:
Nico Abrell – offen, ehrlich und authentisch!

»Sei du selbst, egal was die anderen denken!« Das ist das Motto von Nico Abrell.

Nico Abrell ist 18 und schwul. Er liest, schreibt, singt und spielt Gitarre. Seine größte Leidenschaft aber ist sein YouTube-Kanal. Er vlogt, beantwortet Fragen aus seiner Community und spricht in seinen so genannten Pillowtalks über seine Beziehung, seine Mobbingerfahrungen, sein Coming-out und alles, was sonst noch so in seinem Alltag passiert.

Jetzt gibt es Nicos Pillowtalks im Buchformat: mit Insider-Stories und Infos zum Thema Diversity, Coming of Age und Sexualität. Außerdem gibt Nico die Tipps, die er vor einigen Jahren selbst gerne gehabt hätte: Was sind die besten Konter auf blöde Sprüche? Wie oute ich mich und muss ich das überhaupt? Wie überwindet man seine Ängste? Was tun bei Vorurteilen? Und auch dazu, wie man die große Liebe findet.


Buch das Monats (Mai 2021)

Vor der Corona-Pandemie hatte unsere Schwung-eigene Bibliotek (RoBIn) für euch immer am ersten Freitag im Monat eine Stunde vor der Coming Out Gruppe geöffnet. RoBIn ist die Vereinsbibliothek der Schwung – Schwule Bewegung Karlsruhe e.V.

Seit dem ersten Lock-Down im März 2020 können wir euch RoBIn leider gemäß den Corona-Auflagen nicht mehr in gewohnter Umgebung anbieten. Deshalb stellen wir euch ab sofort jeden Monat ein Buch aus den Schränken von RoBIn vor, sodass ihr einen Einblick in unsere Bücher-Vielfalt bekommt. Natürlich wird euer Team von RoBIn den Service über die Coronazeit hinaus anbieten.

Das erste Buch:
BALIAN BUSCHBAUM
Blaue Augen bleiben blau

Der Klappentext:
„Mal nachdenklich bis philosophisch, mal lustig bis entwaffnend direkt.“ DIE WELT

„Mein Leben ist glücklich und erfolgreich, bis auf die Tatsache, dass ich im falschen Körper wohne.“
Mit diesen Worten kündigt die erfolgreiche Stabhochspringerin Yvonne Buschbaum ihre bevorstehende Geschlechtsumwandlung an. Für Balian, wie er sich fortan nennt, ist das der letzte konsequente Schritt auf dem Weg zu seiner wahren Identität, für den er sogar die Olympia-Teilnahme opfert. Einfühlsam und mitreißend schreibt er von seinem Leben als Mann in einem Frauenkörper und seiner Befreiung daraus. Wie kein anderer hat Balian Buschbaum Erfahrung, wie Frauen und Männer denken und fühlen und was sie unterscheidet.


Queerkultur 2017

Vom 31.03. bis 17.04 findet in Karlsruhe das dritte queerKULTUR-Festival wird statt.

Die Schwung beteiligt sich dieses Jahr an dem Festival mit drei Veranstaltungen:

Klassische Musik und Krimis
Montag, 03.04. ab 19 Uhr im Queeren Jugendzentrum La Vie in der Ettlinger Straße 9
Was haben Jura, Philosophie und Krimis mit klassischer Musik zu tun? Eine ganze Menge. Wir hören eine klassische Sinfonie von Joseph Haydn und lernen dabei Hörtechniken kennen, die seit damals total vergessen wurden.Der Abend ist so gestaltet, dass sowohl Laien als auch Musikkenner teilnehmen können. Irgendwelche Vorkenntnisse werden nicht erwartet.

Lesung Queere Literatur von Tilman Schneider
Montag, 10.04. ab 19:30 Uhr im Queeren Jugendzentrum La Vie in der Ettlinger Straße 9
Buchhändler und Autor Tilman Schneider präsentiert neue und bewährte queere Literatur. Zum einen stellt Tilman mehrere Bücher vor, durch die Lesung von kurze Passagen macht er Lust auf mehr. Als Highlight wird er aus seinem eigenem Buch, der Coming Out Geschichte „Ich sitze vorn“, vorlesen und von seinen Erfahrungen mit Lesungen an Schulen berichten. Im Anschluss steht Tilman für Fragen gerne zur Verfügung. Auf die Diskussionen, insbesondere zum Thema Homosexualität an Schulen, sind wir sehr gespannt.
Präsentiert wird der Abend von unserer Bibliothek „RoBIn“.

Einsteigerabend Jugendgruppe „Schwule Jungs“
Freitag, 14.04. ab 18:30 Uhr im Queeren Jugendzentrum La Vie in der Ettlinger Straße 9
Unsere Jugendgruppe ist eine lockere Gruppe für Jungs zwischen 14 und 27
Jahren. Ziel der Gruppe ist es, einen unkomplizierten Treffpunkt für
schwule Jungs zu bieten, bei dem man neue Leute kennen lernen und sich
ungestört unterhalten kann. Es gibt, wie bei fast allen Veranstaltungen
der Schwung, keine Zwänge wie Mitgliedsbeiträge oder Teilnehmerlisten!
Du kannst kommen und gehen wann immer Du möchtest.
Geplant sind chillige Abende, aber auch mal zusammen ein Video
anschauen, etwas spielen oder vielleicht mal zusammen kochen oder auch
zusammen weggehen. Für weitere Vorschläge von Dir sind wir immer offen.
Die Gruppe trifft sich regelmässig am 2. und 4. Freitag im Monat.


Rosa Bibliothek, Coming-Out-Gruppe, Coming-In

Am kommenden Freitag, 3.3.2017, gilt:

Rechts rein, rauf, rüber, ruhig bleiben, richtig.

Das ist die Kurzanleitung zu unseren neuen Räumlichkeiten im Gewerbehof:
Unser Vermieter, der Entropia e.V. ist umgezogen, und wir mit ihm.
Wir sind nach wie vor im Gewerbehof zu finden, nur jetzt halt im rechten
Gebäude im 1. OG über dem Café Palaver.

Der Inhalt ist gleich geblieben:
19:00 Rosa Bibliothek und Infothek mit über 700 Medien
20:00 Coming-Out-Gruppe
21:00 Coming-In, das lockere Zusammensein.
Nach bzw. während dem Coming-In verlagern wir uns meist in eine nahegelegen
Gaststätte.

Der Gewerbehof ist in der Steinstr. 23 in Karlsruhe. Die nächste Haltestelle
ist das Rüppurer Tor. Im Hof selbst weist ein Aufsteller den Weg zu uns auf
den letzten Metern (s.o.).


Buchbestand

Der Buchbestand von RoBIn ist inzwischen vollständig auch mit den Rücken- bzw. Klappentexten aller Bücher erfasst. Somit ist ein ausführliche Inhaltsangabe verfügbar.

Medien bei RoBIn.