Anfahrt     Kontakt     Spenden


Rosarauschen

Rosarauschen ist die schwule Sendung
in Karlsruhes freiem Radiosender Querfunk auf 104,8 MHz.

Wir senden jeden Freitag von 18 bis 19 Uhr,
die Wiederholung der Sendung läuft samstags von 12 bis 13 Uhr.
Querfunk hat einen Livestream im Internet.

Neue Mitstreiter sind herzlich willkommen!
Meldet Euch einfach, wenn Ihr mal reinschnuppern wollt.

Mehr Infos bekommt ihr auch direkt bei Rosarauschen.



Neueste Berichte aus dieser Gruppe:

Kommst Du raus, gehst Du ins Kino, kommst Du zum reden, gehst Du einer schönen Zeit entgegen?

Die vor Dir liegende Woche bietet Mann jede Menge an Möglichkeiten:

Am Freitag gibt es das Paket aus:

RoBIn – Rosa Bibliothek und Infothek, die Vereinsbibliothek der Schwung.
Freitag um 19 Uhr. Am 4. Oktober 2013.

Coming-Out-Gruppe der Schwung. Themen rund um das Coming-Out. Für alle
Altersgruppen, mit “Coming-Out” als Oberthema. Freitag um 20 Uhr. Am 4. Oktober 2013.

Coming-In, das lockere Beisammensein der Schwung. Direkt im Anschluss an
die Coming-Out-Gruppe. Freitag um 21 Uhr. Meist gehen wir im Verlauf in
eine nahe gelegene Gaststätte oder Kneipe. Am 4. Oktober 2013.

Bereits um 18 Uhr gibt es Rosa Rauschen zu hören, das schwule Magazin im
Querfunk. Auf 104,8 MHz. Am 4. Oktober 2013 und jeden Freitag

Alles im Gewerbehof, in der Steinstr. 23. Im Hof selbst weist ein
Aufsteller den Weg auf den letzten Metern.
Sogar das Radio gibt’s nicht nur im Äther sondern auch in Gewerbehof,
Felix und seine Mitstreiter freuen sich über Besuch.

Die ganze Woche über gibt es viele Filme von den lesbisch-schwulen
Filmtagen, seit kurzem auch mit Pride Pictures im Untertitel.
Erfreulicherweise lassen sich alle schwulen Filme so legen, daß am
Freitag einem Besuch der Schwung nichts entgegensteht. Vom 1.10. bis zum 6.10.

Am 3. Oktober gibt es um 22:30 die schwulen Kurzfilme, die
erfahrungsgemäß gut besucht sind, und wir tragen unseren Teil dazu bei,
indem wir uns schon um 22 Uhr vor dem Kino treffen: Studio 3,
Kaiserpassage, Karlsruhe.

Demo

Unser Oberbürgermeister hat in einer Gemeinderatssitzung klar gestellt, dass er einen Antrag zur Öffnung des Standesamtes und der Trausäle der Stadt Karlsruhe für die Eintragung von “Eingetragenen Lebenspartnerschaften”, trotz breiter Zustimmung der Gemeinderatsmitglieder, nicht zur Abstimmung bringen wird und er sich an das Gesetz hält, wonach dies in Baden-Württemberg nicht möglich sei!
Siehe dazu auch den Bericht der

Dies nehmen wir zum Anlass und rufen auf zur …

Demonstration

für gleiche Rechte, gleiche Trausäle,

gleiches Amt und gleiche Gebühren

und gegen verordnete Diskriminierung!

24. April 2010, Start: 14:00 Uhr am Ökumeneplatz

Anschließend: Kundgebung am Kronenplatz

mit Vertretern der Parteien und anderer Gruppen

Am Abend steigt die 180° Party der im AKK:

Um 21 Uhr (Einlass 20 Uhr) spielen “But Not Grey”

Ab 23 Uhr legt DJ Novonic in der großen AKK Halle auf


Gleiche Liebe!

Das Bundesverfassungsgericht hat festgestellt: “Ungleichbehandlung von Ehe und Lebenspartnerschaft ist verfassungswidrig”

Gleiche Rechte!

Im Steuerrecht, im Erbschaftsrecht und im Adoptionsrecht werden homosexuelle Paare nach wie vor benachteiligt.

Gleiches Amt!

In ganz Deutschland ist das Standesamt für die Eintragung von Lebenspartnerschaften zuständig! Nur nicht in Baden-Württemberg!

Gleiche Trausäle!

In den Trausälen des Haus Solms in Karlsruhe können sich nur Hetero-Paare das “Ja-Wort” geben! Das muss sich ändern!

Gleiche Gebühren!

Homosexuelle Paare zahlen in Karlsruhe für die Eintragung der Lebenspartnerschaft fast doppelt so viel wie Hetero-Paare für die Eheschließung!

Gegen verordnete Diskriminierung!

Landesregierung: “Die Lebenspartnerschaft ist nicht das Gleiche wie die Ehe! Dies muss im Vollzug deutlich werden!

Das ist kein reines Karlsruher Thema!

Es ist ein Missstand, der ganz Baden-Württemberg, ja eigentlich ganz Deutschland angeht! Baden-Württemberg nutzt hier die Länderöffnungsklausel des Lebenspartnerschaftsgesetzes, um die eigentliche Bundesvorgabe, den Standesämtern die Zuständigkeit dafür zu übertragen, zu umgehen und eine eigene Regelung aufrecht zu erhalten.

Diese Länderöffnungsklausel gehört unserer Meinung nach abgeschafft!

Wir laden daher alle ein, denen es am Herzen liegt, dass die Diskriminierung hier endlich ein Ende hat, sich zahlreich am 24. April unserer Demonstration anzuschließen! Baden-Württemberg und insbesondere Karlsruhe als “Residenz des Rechts” darf hier nicht das Schlusslicht bei der Rest-Diskriminierung Homosexueller in Deutschland sein!

Und da diese Aktion mittlerweile einige Kosten verursacht, freuen wir uns natürlich auch, wenn ihr uns nicht nur personell sondern auch finaziell untertsützt. Für Spenden auf folgendes Konto sind wir sehr dankbar:

Kontoinhaber: Schwung – Schwule Bewegung Karlsruhe e. V.
Bank: Sparkasse Karlsruhe
Konto: 22453773
BLZ: 660 501 01
Verwendungszweck: Spende – Demo – Schwule und Lesben ins Standesamt

Kundgebung:

Hier die Liste der Redner und Beiträge bei der Kungebung, die im Anschluss an die Demonstration (ca. 15:15 Uhr) am oberen Kroneplatz stattfinden wird:

Das Organisations-Team

  • Schwung – Wolfgang Schneider: Begrüßung und allgemeine Einführung
  • Queerbeet – Karsten Kremer: Einführung zu Karlsruher Themen
  • Rosa Rauschen – Helmut Hofmann: Kommentar zur Gemeinderatssitzung

Die Parteien:

  • Die Grünen – Alexander Geiger (Stadtrat, Fachsprecher für Queerpolitik)
  • Die Linke – Niko Fostiropoulos (Stadtrat)
  • Die Linke – Grußwort von Karin Binder (MdB) verlesen durch Peter Zimmermann oder Sabine Zürn
  • Freie Wähler – Jürgen Wenzel (Stadtrat)
  • SPD – Yvette Melchien (Stadträtin)
  • FDP – Thomas Laschuk (Leiter des kommunalpolitischen Arbeitskreises des Kreisverbands)
  • Piratenpartei – Christian Schwarz

Andere Gruppen/Vereine:

  • CSD Stuttgart – Christoph Michl: Grußwort
  • LSVD – Axel Blumenthal (Bundesvorstand): Grußwort
Hier findet ihr einen Flyer bzw. ein Plakat zum Herunterladen mit dem ihr gerne bei Freunden für unser Anliegen Werbung machen dürft:

Bitte schaut auch regelmäßig in den nächsten Wochen auf dieser Web-Seite vorbei, denn wir werden alle Neuigkeiten zur Demo hier veröffentlichen!

Übrigens: Wenn ihr von weiter her anreisen möchtet, versuchen wir auch gerne Übernachtungsmöglichkeiten für euch zu organsieren!

Streckenverlauf:

Ökumeneplatz – Südliche Hildapromenade – Kaiserallee – Amalienstraße – Karlstraße – Waldstraße – Erbprinzenstraße – Ritterstraße – Kaiserstraße – Lammstraße – Zähringerstraße – Kronenplatz

ACHTUNG: Die Karte unten hat leider einen kleinen Fehler! Wir laufen nicht die Stephanstraße entlang, sondern über die Karlstraße und Waldstraße zur Erbprinzenstraße. Auf der Karte in Google Maps ist dies aber korrekt.

in Google Maps…